Bonner Zentrum für Ambulante Rehabilitation

Ihr Zugang zur ambulanten Rehabilitation

Nur Ihr Arzt kann entscheiden, ob eine ambulante Rehabilitation durchgeführt werden soll. Das Zugangsverfahren zu Reha-Maßnahmen läuft in der Regel folgendermaßen ab:

  • Überweisung des Patienten durch den Hausarzt, niedergelassene Fachärzte für Orthopädie oder Chirurgie bzw. durch Fachärzte aus Krankenhäusern an das BZfAR (Formular Muster 61 „Beratung/Verordnung von medizinischer Rehabilitation")
  • Der Patient stellt sich bei einem unserer Ärzte vor und erhält im Rahmen der kostenlosen Sozialberatung weitere Hilfestellung bei der Antragstellung.
  • Das Formular wird vom BZfAR an die Krankenkasse weitergeleitet, die über die Zuständigkeit entscheidet und dem Arzt ggf. ein entsprechendes Reha Formular zusendet.

reha-1

  • Der Arzt füllt das Formular aus und schickt es an das BZfAR oder direkt an den zuständigen Kostenträger (gesetzliche Krankenversicherung oder Rentenversicherung o.a.) zurück.
  • Der Kostenträger setzt Arzt, Patient und Reha-Einrichtung von der Entscheidung in Kenntnis.
  • Beginn mit Durchführung der ambulanten Rehabilitation.
  • Das BZfAR stellt dem Arzt und dem Kostenträger regelmäßig die Reha-Berichte zu.

Wo Reha Spaß macht.

Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns eine E-Mail: Tel.: 0228 - 60 88 60

Reha-Shuttle

Mit unserem Reha-Shuttle haben Sie die Möglichkeit, sich für Ihre Reha-Termine von uns zu Hause abholen und danach wieder zurückbringen zu lassen.

Unter der Service-Telefonnummer 0228-60 88 614 erfahren Sie, ob bei Ihnen die Abholung durch unseren Shuttle-Dienst möglich ist.

reha-shuttle

Bonner Zentrum für Ambulante Rehabilitation GmbH | © 2017Impressum | Datenschutz |